Demenzsymptome

Was sind typische Anzeichen für Demenz?

Da es verschiedene Formen von Demenz gibt, unterscheiden sich je nach Art der Erkrankung auch die Symptome. Die häufigste Krankheitsform ist Alzheimer.
Zuerst wirkt sich die Krankheit in der Regel auf das Gedächtnis der Betroffenen aus, da Nervenzellen im Gehirn absterben.

Wie verläuft die Demenz?

Sofern die Krankheit einem Alzheimer-Typ entspricht, umfasst sie drei Stadien, in denen die Symptome der Demenz jeweils unterschiedlich ausgeprägt sind.

1. Stadium
Anfänglich leidet das Kurzzeitgedächtnis. Die Erkrankten verlegen häufig Gegenstände, sind vergesslich, es fällt ihnen zunehmend schwerer, sich zu konzentrieren und Wörter für alltägliche Dinge fallen den Erkrankten nicht mehr ein. Sofern die Erkrankten ausserhalb ihrer vertrauten Umgebung sind, fällt ihnen die Orientierung schwer.

2. Stadium
Wenn das Langzeitgedächtnis abbaut, ist dieses ein sicheres Zeichen für das Fortschreiten der Demenz. So fehlen in der Regel Erinnerungen an die vergangenen Jahrzehnte und der Erkrankte erkennt seine Angehörigen nicht mehr.

3. Stadium
Nun zeigen sich die Symptome der Demenz deutlich stärker, da neben dem Kognitiven nun auch die physische Konstitution abbaut. In der Regel ist der an Demenz erkrankte fortan auf Hilfe bei allen Tätigkeiten angewiesen.

Pflegestufe.de-Tipp

Da die Symptome vieler Demenzen dem der Alzheimer-Krankheit ähneln, ist eine Bestimmung der Erkrankung durch einen Experten von großer Bedeutung. Dieser kann die Demenz durch neuropsychologische Demenztests bestimmen.

Kontaktieren Sie einen Pflegeberater und lassen Sie sich unterstützen.

Wir hoffen, dass wir Sie mit diesen Informationen unterstützen konnten. Sichern Sie sich jetzt die kostenlose Zusammenfassung aller Lektionen:

 

Jetzt weitere Informationen anfordern:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

logos_exist