24 Stunden Pflege

Was ist 24 Stunden Pflege?

75 Prozent aller anerkannten Pflegebedürftigen werden in ihrer eigenen Häuslichkeit versorgt, entweder durch Angehörige, durch professionelle Pflegekräfte oder einer Kombination aus beiden. Etwa 12.000 Familien nutzen das Angebot ausländischer Pflegehilfskräfte, die eine 24-Stunden Pflege anbieten und sich rund um die Uhr um Kranke und alte Menschen kümmern.

Was kostet die 24 Stunden Pflege?

Eine 24 Stunden Betreuung durch Mitarbeiter eines deutschen ambulanten Pflegedienstes kostet monatlich etwa 10.000 Euro.

Sofern eine ausländische Pflegehilfskräfte beschäftigt werden soll, gibt es drei Varianten:

1. Beauftragung einer Vermittlungsagentur
Eine ausländische Pflegekraft, die in ihrem Heimatland bei einer Firma angestellt ist, kann über die in der EU geltende Dienstleistungsfreiheit nach Deutschland entsende werden. In diesem Fall zahlt sie in ihrem Heimatland Steuern und Sozialbeiträge, da sie dort angestellt ist.
Nachteilhaft an dieser Variante ist, dass weder die beauftragende Familie noch die deutsche Vermittlungsagentur Weisungsbefugnisse hat, da die Pflegehilfskraft im bei einem ausländischen Unternehmen angestellt ist.
Je nach Qualifikationen und Deutschkenntnissen kostet sie zwischen 1.200 und 2.500 Euro im Monat.
Darüber hinaus fällt bei einigen Vermittlungsanbietern eine jährliche Provision von ca. 800 Euro an.

2. Ausländische Hilfskraft fest anstellen
Sofern eine Betreuungskraft bei der Meldebehörde registriert ist und eine Lohnsteuerkarte hat, welche vom Arbeitgeber beantragt werden muss, kann sie ebenfalls auch fest angestellt werden. Der Arbeitgeber, d.h. die beauftragende Familie, muss darüber hinaus eine Unfallversicherung abschließen
Nachteilhaft ist, dass dieses Modell einige Risiken mit sich bringt, z.B. beim Krankheitsfall
Bei einer Festanstellung fallen monatlich Kosten in Höhe von ca. 3.000 Euro an, darüber hinaus noch ca. 500 Euro für Logis und Kost.

3. Selbstständigen beauftragen
Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit eine Betreuungskraft, die selbständig ist, zu beauftragen, wodurch Sie weniger Kosten und Verantwortung haben.
Um eine Scheinselbständigkeit zu vermeiden, muss die Betreuungskraft jedoch in mindestens zwei Haushalten arbeiten.

Gerne helfen wir Ihnen eine gute 24-Stunden-Pflege zu organisieren.

Wir hoffen, dass wir Sie mit diesen Informationen unterstützen konnten. Sichern Sie sich jetzt die kostenlose Zusammenfassung aller Lektionen:

Jetzt weitere Informationen anfordern:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

logos_exist